4 x ALLE im Missionsbefehl

© Heino Weidmann Hat Gott wirklich? gesagt – 95ThesenTeil2.de zu deinem Sieg über die Sünde durch Jesus Christus, Teil 3  Gesamtbiblische Betrachtungen – Das Wort Gottes – 4 x ALLE im Missionsbefehl, epubli.de, 2021.

4 x ALLE im Missionsbefehl

Welch einen entscheidenden Unterschied es machen kann, ob wir jedes Wort Gottes genauso glauben, wie es dasteht, wollen wir uns einmal anhand des Missionsbefehls Jesu in Matthäus ansehen.

Mt 28, 18ff
Da trat Jesus auf sie zu und sagte: „Mir ist alle Macht im Himmel und auf der Erde gegeben. Darum geht zu allen Völkern und macht die Menschen zu meinen Jüngern. Dabei sollt ihr sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes taufen und sie belehren, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Und seid gewiss: Ich bin alle Tage (jeden Tag) bei euch, bis zum Ende der Zeit.“

Glaubst du selber an alle diese 4 ALLE gleich fest? Von den 4 „ALLE / ALLES“ glauben und beherzigen wir ehrlicherweise meist nur 2 oder 3 – wenn es hochkommt.

Das zweite ALLEALLE Völker – glauben wir leicht und wörtlich. Wir sind beauftragt zu allen Völkern zu gehen. Vorher wird Jesus nicht wiederkommen. Wir würden nie auf die Idee kommen, ein Volk auszulassen. Und Gott sei Dank, die Gemeinde Jesu ist auf dem Weg zu allen Völkern, auch wenn noch viel zu tun bleibt. Wir nehmen – zumindest von unserem Verständnis her – dieses ALLE sehr ernst.

Das vierte Alle fällt uns am leichtesten zu glauben und für uns in Anspruch zu nehmen: Siehe, ich bin bei euch ALLE Tage, bis an der Welt Ende. Das tröstet ungemein, gibt uns Mut und Sicherheit. Wo ist der Christ, der dieses ALLE nicht gerne für sich selbst beansprucht, und das mit gutem Grund? Und wenn wir an manchen Tagen auch zagen, die Zusage von Jesus „ALLE Tage“ wird uns tragen. Wir würden nie auf die Idee kommen, dass Jesus hier nicht ALLE TAGE meint, wenn er ALLE TAGE sagt.

Das erste ALLE ist uns theoretisch klar. Jesus ist ALLE Gewalt im Himmel und auf Erden gegeben. Daran zweifelt kein ernster Christ. Jesus hält die Fäden der Weltgeschichte und alle Völker in seiner Hand. Ihm entgleitet nichts. Alles verläuft nach seinem Ratschluss.
Aber hat diese ALLE Gewalt auch etwas mit meinem Leben zu tun?
Gilt ALLE Gewalt auch für meine Niederlage? Jesus ist ALLE Gewalt vom Vater auch über mich gegeben. Aber weil Jesus höflich und ein Gentleman ist, wirkt er mit seiner ALLE Gewalt nur so viel in mein Leben hinein, wie ich ihn lasse. Suche ich seine Hilfe, sage ich ihm, dass ich ihn brauche, dass ich mit meiner eigenen Kraft nichts gegen die Kraft der Sünde vermag? Dass ich seine ALLE Gewalt brauche, um Sieg über die Sünde in meinem Leben zu bekommen? Und glaube ich dann auch, dass Jesus mit seiner ALLE Gewalt stärker ist, als die Sünde in mir und sie für mich besiegen kann? Ja, Jesus hat auch über mich und die Sünde in mir ALLE Gewalt. Lasst uns nicht wagen zu denken: „Jesus hat zwar alle Macht und Gewalt, aber da ist eben keine Verbindung von meiner Machtlosigkeit zu seiner Macht?“ IRRSINN: Ich bin Glied an seinem Leib! Und Gott hat Jesus für uns alle dahingegeben, um uns mit ihm ALLES zu schenken. Uns ist nichts vorenthalten von der Macht Jesu. Also kann Jesus unsere, deine, meine Sünde in mir, dir und uns überwinden? Ganz klar, denn es ist ihm ALLE MACHT und alle GEWALT im Himmel und auf Erden gegeben. Ja, es ist so: Jesus ist auch ALLE Gewalt über mich, die Sünde in mir, meinen alten Menschen und mein Fleisch gegeben. Alle ist Alle. Und Jesus übt seine Herrschaft da aus, wo ich ihn mich vor ihm demütige und ihn um Hilfe bitte und ihn herrschen lasse.

Das dritte Alle versuchen wir – machen aber insgeheim oder sogar öffentlich Abstriche. Wir lehren alle Völker alles, was Jesus gelehrt hat. Aber wir fügen wie die Schlange im Paradies dazu: „Na ja, ganz kann keiner ALLES halten, was Jesus gelehrt hat.“ „Wir können es bestmöglich versuchen, werden aber immer scheitern“. „Wir können einiges umsetzen, aber nicht ALLES“. Mit einer solchen innerlichen Interpretation oder öffentlichen Behauptung verdrehen wir die Worte des lebendigen Gottes. Jesus sagt, wir sollen ALLES, was er uns befohlen hat, lehren. Und bei Jesus heißt sein Wort zu lehren es selber zu tun – und dann dafür sorgen, dass andere es auch tun (Mt 5, 19; Röm 2, 17ff; 1 Kor 9, 27; Esra 7, 10), ohne Abstriche und Einschränkungen. Wir sollen ALLE Völker ALLES lehren, was Jesus uns befohlen – nicht empfohlen – hat.
Nein, bei Gottes heißt alles, alles – und wenn keine Ausnahme genannt wird, dann gibt es auch keine.

Welche Grundlage des Vertrauens zu Gott hast du nun? Das ganze und volle Wort Gottes? Oder pickst du dir nur heraus, was dir gefällt und was du verstehst? Wir dürfen, können und müssen Gott bis auf die Ebene aller Wörter und Buchstaben seines Wortes vertrauen.

Und wenn das so ist, dann ist Jesus auch ALLE GEWALT über die Sünde in dir gegeben. Und weil das ALLE Tage so ist, kann dich Jesus auch fähig machen ALLE Tage ALLES selber zu tun was er dir befohlen und nicht empfohlen hat und das ALLE Völker zu lehren.

Click to listen highlighted text!