Johannes

© Heino Weidmann Hat Gott wirklich? gesagt – 95ThesenTeil2.de zu deinem Sieg über die Sünde durch Jesus Christus, Teil 2  Zusammenfassung Neues Testament – Johannes, epubli.de, 2021.

Johannes

Im Johannesevangelium gibt es keine einzige Schriftstelle, die wahre Jünger Jesu mit lebenslang notwendigem Sündigen in Verbindung bringt. Im Gegenteil, im Johannesevangelium beschenkt Jesus sein Volk mit den größten und umfassendsten Zusagen für den Sieg über die Sünde. Eine unübersehbar große Fülle an Schriftstellen verheißt uns die Befreiung von der Macht der Sünde, unser Einssein mit Jesus und dem Vater, die Innewohnung und Befähigung des Heiligen Geistes, die Liebe Gottes in und durch uns, überfließendes Leben aus Gott und unsere Bevollmächtigung in der Kraft des Lebens Jesu. So wird dem Gläubigen ein christusähnliches Leben ermöglicht.

In seinem ersten Brief stellt Johannes klar: Wir können nur zu Gott kommen, wenn wir erkennen und zugeben, dass wir Sünder sind und Vergebung von Jesus empfangen. Doch Jesus ermöglicht uns, durch Wachstum und Reinigung zur Vollkommenheit in der Liebe zu kommen. Wir können in dem Licht leben, in dem Gott ist. Wir können in Christus bleiben, und das bedeutet, so zu leben wie er. Wir können in vollkommener Freude und vollkommenen Liebe leben, so wie Jesus lebte. Die Reinigungskraft des Blutes Jesus macht uns das möglich. Sünde kann immer geschehen, ist aber mehr Ausnahme als Regel. Denn Christus kam, um die Werke des Teufels zu zerstören. Und dazu gehört auch unser alter Mensch. Unser Glaube an Christus ist der Sieg, der die Welt überwunden hat. Und daher sind die Gebote Gottes durch den Glauben an Christus nicht mehr schwer.

Diese Grundaussagen des 1. Johannesbriefs werden in den kurzen 2. und 3. Johannesbrief nur kurz aufgenommen, aber im Prinzip bestätigt.

In der Offenbarung des Johannes sehen wir 2 von 7 Gemeinden, an denen Jesus nichts Tadelnswertes fand. Das macht uns enorm Mut, dass es möglich ist so zu leben, wie Gott es will. Das wird auch durch die Schar der 144.000 bestätigt, die dem Lamm in völliger geistlicher Reinheit überall hin folgen, wo es hingeht. Sie sind untadelig und ihrem Mund wurde kein Falsch gefunden – wie bei ihrem großen Meister Jesus.

Von sich selber sagt und weiß Johannes, wie es ist, in Christus zu bleiben. Das bezeugt ihm und jedem Gläubigen der Geist Gottes in seinem Geist und Gewissen.

Damit gibt uns Johannes in der Gesamtheit seiner Schriften ein stimmiges Gesamtbild von dem heiligen Leben, das Gott möglich macht – und bezeugt bis in sein hohes Alter die Macht und Treue Gottes.